Tattoos & Piercings seit 2008

Geisha Tattoo / Bedeutung

Alles Wissenswerte über die Legende der Geisha / Tattoos & seine Bedeutung​

Jeder der an Japan denkt und auch über die Geschichte Japans nachdenkt, kommt automatisch schnell auf Die Geschichte der Geisha!

Als Tattoo Motiv ein wundervolles Motiv mit einer wundervollen Geschichte, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht! Die Geisha ist tief in der Tradition der japanischen Kultur verankert / verwurzelt.

Doch was bedeutet Geisha als Wort?

Das Wort „Geisha“ ist zusammengesetzt aus 2 Silben die erste Silbe ist GEI (bedeutet Kunst) und SHA (bedeutet Person). Die Bezeichnung diese Personengruppe/ Dieser Dienstleistung stammt aus Tokio und wurde in die weite Welt exportiert.

Geisha, seit wann gibt es Sie?

In den ersten Aufzeichnungen waren Geisha Männer. Sie wurden im 17. Jahrhundert von Frauen abgelöst und hatten im 18. Und 19. Jahrhundert Ihre absolute Blütezeit. Leider leider verschwindet auch in Japan die Tradition Zusehens. Früher wurden auch ausschließlich japanische Damen zu Damen der Künste / Geishas ausgebildet, heute gibt es vereinzelt Damen aus anderen Nationen, die das Privileg erhalten diese Tradition am Leben erhalten zu dürfen.

Die schwere & lange Ausbildung der Geisha....

Die Ausbildung zur Geisha ist eine sehr lange und intensive Ausbildung. Früher begann die Ausbildung mit 6 Jahren 6 Monaten und 6 Tagen, heute beginnt man frühestens mit Beendigung des 16. Lebensjahres.
Der Inhalt der Ausbildung ist aber nicht nur Tanz, Gesang, Gedichte und Kalligrafie also breit gefächerte Kunst, sondern auch wie man Gespräche auf hohem Niveau führt und wie man die perfekte Begleitung ist.
Abgeschlossen wird diese Ausbildung wie fast überall auf der Welt mit einer strengen Prüfung, Die man maximal zweimal wiederholen darf.

Wofür war die Geisha da?

Man verbindet auch heutzutage Geisha noch mit Liebesdiensten und Prostitution. Doch das ist lange vorbei die Geisha ist Künstlerin, Alleinunterhalterin und Begleiterin. Früher waren die Dienste der Geisha jedem zugänglich. Heutzutage sind die Dienste einer Geisha extrem teuer und extrem exklusiv geworden und ist nicht mehr für die breite Masse erschwinglich. Dennoch zieht die Ausbildung der japanischen Mädchen oder Frauen, darauf ab, insbesondere einem Mann oder einer Gruppe von Männern unterhaltsame und eine unbeschwerte Gesellschaft zu bieten.

Die Geisha besticht durch Ihre Schönheit, den Zauber, welchen Sie verbreitet und Ihre Ausstrahlung. Gerade heute durch diese Exklusivität strahlt die Dame der Kunst / Geisha eine gewisse Unerreichbarkeit aus. Wenn man doch in den Genuss der Dienste einer Geisha kommt, erfährt man am eigenen Leib welche Extraklasse die Ausbildung wirklich hat. Denn von Benimmregeln über die klassische Unterhaltungskunst bis hin zum niveauvollen Gespräch als abendliche Begleitung ist für eine Geisha überhaupt kein Problem!

Doch was zeichnet eine Geisha im Styling aus?

Die klassische Kleidung einer Geisha besteht aus mehreren Teilen.

Haare
Die Haare werden normal zu einem Knoten am Hinterkopf zusammengebunden, zu speziellen Anlässen ist aber auch eine Alternative Frisur möglich.

Schminke
Das Gesicht der Geisha ist klassisch hell / weiß geschminkt, denn helle Haut ist in Asien ein Sinnbild für Reichtum und Schönheit. Weshalb auch oft „Sonnenschirme“ als Utensil der Kleidung gilt. Beim Make Up gibt es auch kleine Hinweise / kleine Muster, welche sich im Knick der Geisha befinden, welche auf die Art des Tages hindeutet. 3 Striche bedeuten z. B.  einen Spezialtag, 2 Striche bedeuten einen normalen Tag Im Leben einer Geisha uvm.

Kleidung

Kimono
Der Kimono besteht grundsätzlich aus Seide, welche aber auch je nach Monat stark gefüttert sein kann. Der Kimono kann mit allen Deko Elementen und allem drum und dran bis zu 20 Kilo auf die Waage bringen.

Schuhe
Die klassischen Schuhe der Geisha sind Holzsandalen welche Getas genannt werden

Welche Möglichkeiten habe ich die Geisha als Tattoo darzustellen?

Auch bei der Geisha hat man viele Möglichkeiten der Umsetzung, die klassische Darstellung einer Dame der Künste ist originalgetreu im Kimono und meist mit Zusatzmotiven wie Drache, Koi oder mit einem Tempel etc. Oft kann man sehr detailgetreue & schöne Kimonos umsetzen, da man hier oft Blumendekor wie Pfingstrosen etc. mit einbinden kann. 
Wichtig meiner Meinung nach ist hierbei, dass das Motiv stets so groß wie möglich geplant wird, denn das „Wesen und den Anmut“ einer Geisha in ein kleines Motiv zu bekommen ist fast unmöglich. Weshalb wir Euch immer dazu raten würden, genug Platz für dieses klassische Motiv zu reservieren!

Doch falls ihr keinen Platz mehr habt oder das vom Stil nicht ganz zu euch passt gibt es auch Alternativen. Diese bieten sich im Comic / Manga Formen style. Welcher auch in Asien weit verbreitet ist. Weshalb man hier auch ein Motiv etwas simpler und flacher umsetzen kann.

Bedeutung einer Geisha als Tattoo??

So viele wahrscheinlich der interessanteste Teil. Gestochen werden kann dieses Motiv Männern und Frauen, hier gibt es keine Vorurteile.
Meiner Meinung nach ist das eine ganz schwierige Kiste da die Geisha kein Mythos ist, keine Legende der Folklore ist, sondern ein wahres Stück der japanischen Geschichte. Für mich steht die Geisha für göttliche Schönheit, für den Zauber und den Anmut einer lebenden Legende die für den normalen Bürger einfach nicht mehr erreichbar ist.

Mit einem Geisha-Tattoo schätzt man auch den historischen Wert des Berufs eine Geisha. Zollt mit dem Tattoo Respekt für Ihrer jahrelange Ausbildung zur Künstlerin und akzeptiert somit das hohe soziale Ansehen. Der Anmut und Anziehungskraft der Geisha machen ihr Image zu einem klassischen Schönheitssymbol kombiniert mit Fleiß, Intelligenz und dem Sinn für Tradition.

 

 

Du bist überzeugt?
Willst Dich JETZT stechen lassen?
Dann Buche JETZT einen Termin zur Beratung!

Noch mehr INFOS

Hier findet Ihr noch andere  Seiten über die Mythen und Sagen des asiatischen Reichs. Von der geschichte der Kois über die Geisha und dem FOO DOG ist alles hier zu finden.

Asia Tattoos

Du suchst Asia Tattoos wie Drachen, Foo Dogs, Kois, Hanyas oder auch Dämonen, Phönix usw. Dann bist du In der Gallarie zu 1000% richtig!! Asia

Read More »
Steven Dean
Steven Dean
Read More
Ich habe Stuttgart aus England besucht und dabei einen meiner Fleischtunnel verloren! Ich ging hinein und fühlte mich sofort willkommen und das Personal half mir, ein neues auszusuchen, damit sich mein Ohr nicht verschloss. Sogar als ich gegangen war, wurde ich die Straße entlang gejagt und mir wurde ein weiteres als Geschenk überreicht! Sie haben mir wirklich den Tag versüßt und wenn ich jemals wieder in Stuttgart bin, werde ich vorbeischauen und Hallo sagen! Sehr zu empfehlen, da ihre Tattoos auch toll aussehen! 🤘😁🤘
Leena Werthwein
Leena Werthwein
Read More
sehr sehr liebe menschen die dort arbeiten. außerdem wurde ich sehr gut behandelt und toll beraten. kann ich nur weiterempfehlen 🙂
Tanja Hügner
Tanja Hügner
Read More
Super nette Menschen und auch die Piercings sind sehr gut gestochen!
Rob Russo
Rob Russo
Read More
Ich hatte hier eine tolle Erfahrung. Ich habe mir meine ersten Ohrlöcher stechen lassen und dann ein Tattoo geplant. Sowohl Tom als auch Billy waren die ganze Zeit über so nett und zuvorkommend, beantworteten alle meine Fragen und gaben mir das Gefühl, zu Hause zu sein. Ich bin sowohl mit meinen Piercings als auch mit meinem Tattoo sehr zufrieden! Tolle Menschen und tolle Kunst!
Nicolas Eberle
Nicolas Eberle
Read More
Gestern besuchte ich zusammen mit einem Freund das Studio zum ersten Mal, um ein Septum und ein Nostril stechen zu lassen. Tom ist sehr freundlich und kompetent! Wir fühlten uns hervorragend beraten und würden jederzeit wiederkommen sowie unsere Empfehlung aussprechen!
Hab mir ein Piercing stechen lassen. Sehr professionell und suuuuuper Nett:)
Hab mir ein Piercing stechen lassen. Sehr professionell und suuuuuper Nett:)
Read More
Hab mir ein Piercing stechen lassen. Sehr professionell und suuuuuper Nett:)
Previous
Next
Cookie Consent with Real Cookie Banner JETZT anrufen!